Mar Louis Raphael I. Sako in Wien

Neuer chaldäisch-katholischer Patriarch in Wien

Louis Raphael I. Sako feiert Mittwochabend Gottesdienst in Wiener Pfarrkirche St. Benedikt am Leberberg
05.02.2013

 

Wien-Vatikanstadt, 05.02.2013 (KAP) Der neue chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael I. Sako wird am Mittwoch, 6. Februar, um 19 Uhr in der Wiener Pfarrkirche St. Benedikt am Leberberg (1110 Wien, Svetelskystraße 9) einen festlichen Gottesdienst feiern. Konzelebrant ist der Wiener Weihbischof Franz Scharl, der für die anderssprachigen katholischen Gemeinden – wie auch für die orientalischen Christen insgesamt – in Wien zuständig ist.

Die chaldäischen Katholiken feiern in Wien ihre Gottesdienste oft in der Kirche St. Benedikt im 11. Bezirk. Der neue Patriarch ist in vielfältiger Weise mit Österreich verbunden. Die Fäden laufen vor allem über die Stiftung “Pro Oriente” und über die “Initiative Christlicher Orient” (ICO).

Louis Raphael I. Sako hatte am Montag Papst Benedikt XVI. seinen Antrittsbesuch ab. Die kritische Situation im Irak stand dabei dem Vernehmen nach im Mittelpunkt. Benedikt XVI. empfing das Oberhaupt der mit Rom unierten chaldäisch-katholischen Kirche in Sonderaudienz.

Anschließend besiegelte der Patriarch bei einer Messe im Petersdom offiziell seine kirchliche Gemeinschaft mit dem Papst. Die Messe wurde vom Präfekten der Ostkirchenkongregation, Kardinal Sandri, geleitet.

Sako, bislang Erzbischof von Kirkuk, war am 31. Jänner von der in Rom versammelten Bischofssynode seiner Kirche zum neuen Patriarchen von Babylon gewählt worden. Er wurde Nachfolger von Kardinal-Patriarch Emmanuel III. Delly, der im Dezember im Alter von 85 Jahren zurückgetreten war.

No comments yet

Comments are closed

Michigan SEO